PatchDay 10-2016 bei Microsoft und Co.

So nun ist der erste schwung mit fast ausschliesslichen sog. kumulativen Rollup-Paketen von Microsoft ausgeliefert worden und hat zahlreiche Nutzer während der Arbeitszeit die Handfesseln angelegt. Und die Anwender zu unfreiwilligen Zuschauern der Updates und Fixe verband. Wenn es gut lief, war der Spuk nach 10 bis 20 Minuten vorbei und man konnte weiterarbeiten. Wenn es dumm gelaufen ist war der Rechner bis zu drei Stunden mit dem patchen beschäftigt. Aber was hat oder bringt der aktuelle PatchDay dem Anwender:

Es werden 10 Lücken gschlossen davon sind 5 als kritisch, 4 als wichtig und eines als mittelschwer eingestuft worden. U.a. werden Produkte und Teile von Edge, Internet Explorer, Office, Skype sowie Skype Business, .NET, Flash Player und einige andere mehr.

Weitere Infos zum Thema finden Sie u.a. hier, hier und hier.