Patchday 10-2020 bei Microsoft

Man könnte nach den letzten Monaten fast meinen, das diesmal beim patchen etwas Ruhe eingekehrt ist. Diesen Monat stopft Microsoft nur! insgesamt 87 Lücken in den Verschiedenen Systemen und Programmen. Aber davon sind 11 als kritisch, eine als moderat und der Rest als hoch eingestuft worden. U.a. ist folgendes betroffen: .NET Framework, Exchange Server, Azure, JET Database Engine, Dynamics, Office und die Betriebssysteme selbst sowie noch vieles andere.
Wer mehr dazu erfahren möchte, kann dies u.a. hier, hier und hier machen.

Und wie immer zum Schluss der dringliche Rat, spielen sie die Updates so zeitnah wie möglich über das Windows Update System ihres Betriebssystems ein. Lieber ein „BlueScreen oder nicht mehr funktionierendes Programm, als einen, durch dritte, verschlüsselten unbrauchbaren Datenträger.